(1. Spieltag) SGP Oberlohberg - VFB Lohberg

(1. Spieltag) SGP Oberlohberg - VFB Lohberg

Beitragvon Maniac » 23. Aug 2011, 13:01

Dinslaken. Die Elf von Andreas Matyjaszek gewinnt das Auftakt-Derby in der Kreisliga mit 2:0. Matchwinner der „Dörfler“ ist einer, der eigentlich schon weg war.

Es war aus Sicht des VfB Lohberg alles angerichtet. Bei herrlichem Sonnenschein folgten sehr viele „Knappen“-Anhänger ihrem neu formierten Team zum ersten Spiel nach dem Abstieg aus der Bezirksliga. Doch der Fußball-A-Ligist SGP Oberlohberg mimte den Spielverderber und schlug den VfB am ersten Spieltag der neuen Saison vor über 300 Zuschauern mit 2:0 (1:0). Matchwinner war Enis Capri, der beide Treffer erzielte.

Dabei kamen die Lohberger zunächst besser in Tritt und erzwangen erste Tormöglichkeiten. Sowohl Udo Joskowiak (4.) als auch Erkan Sevinc (7.) scheiterten am SGPO-Torhüter Alex Rohde. „Nach den ersten zehn Minuten waren wir dann auf einmal komplett von der Rolle. Das war eine ganz andere Mannschaft als die in der Vorbereitung. Ich bin enttäuscht“, ärgerte sich VfB-Trainer Thomas Grefen.

Ganz anders die Oberlohberger. Das Team von Trainer Andreas Matyjaszek stand hinten gut gegen den VfB, der es immer wieder mit hohen Bällen auf Sevinc versuchte. Dann spielten die „Dörfler“ sehr häufig blitzschnell nach vorne. In der 36. Minute war Capri dann eiskalt vor dem Tor und ließ VfB-Schlussmann Dustin Bednarek keine Chance.

Cygan schwächte VfB mit Platzverweis

Nach der Pause schwächte sich Lohberg noch selbst. Damian Cygan sah die gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Capri erhöhte auf 2:0, und danach brachen bei den „Knappen“ alle Dämme. Konterchancen im Minutentakt gab es für die SGPO. Doch Dennis Suchy (77.) und Daniel Möllmann (82.) vergaben auch die beiden besten Gelegenheiten auf einen höheren Erfolg. „Wir sind froh, dass Enis sich entschieden hat, bei uns zu bleiben“, freute sich Matyjaszek, der ansonsten einen „verdienten Sieg“ sah.

Für Grefen war der Platzverweis ein Knackpunkt: „Ich habe vor dem Spiel extra gesagt, dass wir die Partie mit elf Spielern beenden müssen. Der Platzverweis war berechtigt, aber überflüssig.“

In der kommenden Woche treten die Oberlohberger beim TV Jahn Hiesfeld II an, der VfB empfängt den SV Hamborn 90. Dann müssen sich die Lohberger von einer anderen Seite zeigen, sonst gerät das Ziel, oben mitzuspielen, schnell in weite Ferne. Auch die zahlreichen VfB-Anhänger würden sich sicher über eine bessere Leistung freuen.

(Quelle: derwesten.de)
Benutzeravatar
Maniac
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 23
Registriert: 07.2011
Wohnort: Dinslaken
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Spiele"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron